Wechseln
Sozialpädagogische Diagnostik.
1.4

Sozialpädagogische Diagnostik und Interventionsplanung

Der Begriff der Diagnostik stößt in der Soialpädagogischen Arbeit Recht häufig auf Irritation oder Gegenwehr. Bedeutet ein diagnsotisches Verfahren automatisch, Menschen zu kategorisieren und sie in defizitäre Schubladen abzulegen?

Natürlich nicht.
Entscheidungen welche Interventionen in einer Situation für Klienten*innen hilfreich und passend sein könnten, beruhen immer auf einem diagnostischen Prozess.
Sei dieser Prozess bewußt und direkt als diagnostisches Verfahren abgeleitet oder intuitiv und unbewußt getroffen.
Das sozialpädagogische diagnostische Verfahren kann und sollte in der sozialpädagogischen Arbeit als das zentrale Steuerungsinstrument angesehen werden.

  • Als Grundlage für die Gesprächsführung
  • der Interventionssetzungen und
  • der Auswertung und Evaluation des Verlaufs der gemeinsamen Arbeit mit den Klienten*innen.


Die dann in Weiterführung, Anpassung von Interventionen oder Beendigung der Maßnahmen führen kann.

In der kooperativen Zusammenarbeit zwischen öffentlichem und freiem Träger ist die von uns konzipierte Fortbildung Sozialpädagogische Diagnostik für beide Zielgruppen relevant und empfehlenswert. Für Fachkräfte des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) der Jugendämter ist eine Aus- oder Weiterbildung in sozialpädagogischer Diagnostik unserer Auffassung nach unerlässlich, da bei diesen Fachkräften die Steuerungs- und Entscheidungsebene des Fallverlaufs in der Jugendhilfe angesiedelt ist.

Die Fortbildung
Die hier angebotene Fortbildung wird seit 2010 regelmäßig als Inhouseveranstaltung als auch als offenes Fortbildungsangebot vermittelt.

Konzept mit Onlinetrainigsmöglichkeit
Die Erfahrungen und Auswertungen dieser Fortbildung zeigten in der Vergangenheit allerdings, dass die Anforderungen einer Fortbildung in Sozialpädagogischer Diagnostik mehrdimensional und vielschichtig sind und zudem eine multiprofessionelle Haltung verlangt.
Die hierfür notwendige Ausbildung von Kompetenzen durch die Fortbildung neben der alltäglichen Arbeit stellte sich oftmals als große Herausforderung dar. Die Implementierung von Methoden in den Alltag als oftmals kaum zu bewältigen.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden ein nachhaltiges Konzept zu entwickeln, das weit über die übliche Theorievermittlung hinaus reichen soll und als Ziel die Kompetenzbildung innerhalb der Fortbildung durch intensive am Fall orientierte Trainings setzt.

Mit einem dafür entwickeltem Online-Trainingsprogramm werden die Teilnehmenden befähigt, für Ihren spezifischen Alltag wirksame und anwendungsfähige Kompetenzen zu entwickeln, die Sie dann direkt in ihrem Arbeitsalltag umsetzen können. Die Fortbildung verzahnt sich im weiteren Verlauf zudem  mit aktuellen eigenen Fallanliegen der Teilnehmenden, so dass nicht nur Onlineübungen an externen Fällen zur Übung genutzt werden, sondern auch eigene aktuelle Fälle im Rahmen der Fortbildung reflektiert werden.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmenden hierfür einen Rechnerarbeitsplatz zur Verüfung haben müssen, der Videos in Bild und Ton abspielen kann. Darüber hinaus müssen Träger und Mitatbeitende bei einer Inhouseschulung intern klären, ob die Trainingszeien als Arbeitszeiten anerkannt werden.

Gerne senden wir Ihnen unser Curriculum zu.

Bitte beachten Sie:
Frau Hübner befindet sich derzeit in einer Sabbaticalzeit und reist noch mindestens bis zum Ende des Jahres 2017 durch die Welt. Sie können sich gerne vormerken oder sich in den Newsletter eintragen lassen, um aktuelle Informationen zu bekommen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Kontaktformular

Mit dem Kontaktformular können Sie sich direkt für die Fortbildung vormerken lassen. Sie erhalten dann rechtzeitig weitere Informationen zum Durchgang in 2017/18  

Vielleicht tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein, dann erhalten Sie frühzeitig Post mit allen Angeboten. Sie können sich jederzeit wieder austragen.

Herr     Frau    
Name *
Vorname
Firma
Straße
PLZ Ort
E-Mail *
Telefon
Ihr Anliegen *
Felder mit * müssen ausgefüllt werden!

.



.

catharina hübner news

Wir informieren Sie gerne per Mail – nur, wenn es was zu berichten gibt: Über neue Angebote, Neuigkeiten aus der Praxis oder auch relevante Entwicklungen in der Gesetzgebung, zum Beispiel zum Kinder- und Jugendschutz.

Natürlich können Sie sich jederzeit wieder austragen!

Die Felder mit * müssen ausgefüllt werden!

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr bekommen möchten können Sie ihn jederzeit wieder abbestellen.

Catharina Hübner • Diplom Psychologin, systemische Therapeutin • Tel.: 0441-999 3765 • Mobil: 0151 1969 1529 • Bahnhofsplatz 2a, 26122 Oldenburg