Wechseln
Infos: Corona Schutzmaßnahmen.
0.2

Information zur Umsetzung von Veranstaltungen und Beratungen in Zeiten von Corona

Die Umsetzung von Veranstaltungen ist prinzipiell möglich


Die Erfahrungen der ersten Lockerungsmaßnahmen zeigen, dass Veranstaltungen und Beratungssettings unter bestimmten Maßnahmen und Bedingungen möglich sind. Wir möchten Sie hier informieren, wie Ihre Anfragen auch in diesen Zeiten umgesetzt werden können.
Pinzipiell gilt, dass Buchungen auch kurzfristig storniert werden können, wenn es aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie notwendig ist.   Sie brauchen sich daher keine Sorgen um eventuelle Konsequenzen machen, denn auch wir haben ein großes Interesse, im Falle einer erneuten Pandemie-Welle Veranstaltungen nicht aufrecht zu erhalten, sondern den Schutz und die Fürsorge aller in den Mittelpunkt zu stellen. Wir würden daher keinerlei Stornierungskosten für einen solchen Fall erheben.

Beratungen und Coachings


Individuelle Beratungen einzelner Personen können problemlos stattfinden. Entweder in einem größeren Beratungsraum, auf einem Walk-and-Talk Spaziergang oder mit Onlinetools. Wir haben aktuell mit den Onlineberatungen sehr gute Erfahrungen gemacht und hier auch kreative Tools gefunden. Da wir nun schon einige Erfahrungen hiermit gemacht haben, reichen wir unser Wissen gerne weiter und leiten Sie Schritt für Schritt an, hieran teilzunehmen.
Bei direkten Beratungen lüften wir in 45 minütigem Abstand die Räume gründlich oder lassen Anteile der Beratung auch im Freien stattfinden, wenn die Örtlichkeiten dies ermöglichen.

Fortbildungen


Auch Fortbildungen finden statt. Wir benötigen hierfür einen ausreichend großen Raum, in dem

  • alle  Teilnehmenden genügend Abstand zueinander haben
  • die Fenster zu öffnen sind
  • ein Catering von extern möglich ist

.
Auf Fortbildungen lüften wir alle 60 Minuten gründlich die Räume oder lassen Anteile der Fortbildung auch im Freien stattfinden, wenn die Örtlichkeiten dies ermöglichen.

Folgende Regeln gelten prinzipiell:


  • Es können keine Personen teilnehmen, die Symptome körperlicher Erkrankung jeglicher Art haben. Hierzu gehören auch z.B. Schnupfen, leichter Husten oder Bindehautentzündungen. Die Selbsteinschätzung der betroffenen Person, um welche Art von Infekt es sich hier handeln könnte oder ob dies ansteckend sein könnte, ist nicht ausreichend, um an der Veranstaltung teilzunehmen. Personen, die dennoch zur Veranstaltung kommen, können leider aus Sicherheitsgründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Es stehen immer Desinfektionsmittel zur Verfügung, die von allen Teilnehmenden zu nutzen sind.
  • Alle Teilnehmenden sind angehalten, sich keiner*keinem anderen Teilnehmenden näher als 1,5 Meter zu nähern. Dies gilt ebenso bei der Begrüßung als auch in anderen Situationen.
  • Alle Teilnehmenden müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, den sie abnehmen können, wenn die Plätze eingenommen sind.
  • Das stündliche intensive Lüften muss auch bei schlechtem Wetter eingehalten werden, so dass Teilnehmende angehalten sind, sich ausreichend warm zu kleiden.
  • Von diesen Regelungen gibt es leider keine Ausnahmen und auch keine Diskussionsgrundlage innerhalb der Veranstaltung.
  • Die Veranstalter*innen und die Person, die die Veranstaltung umsetzt ist gehalten und berechtigt, diese Regelungen und Konsequenzen umzusetzen.

.

Wir möchten um Ihre Geduld und Ihr Verständnis für diese Maßnahmen bitten. Sie dienen der Prävention möglicher Infektionen aller Teilnehmenden und können nicht individuell vereinbart oder verhandelt werden.

Catharina Hübner • Diplom Psychologin, systemische Therapeutin • Impressum   Datenschutz